Travel

Park Hyatt | The Maldives at it’s best

14. Juli 2017
park_hyatt_maldives_6

park_hyatt_maldives_1

ENG: Almost several months ago, we were allowed to stay a few days on the Maldives, where my boyfriend and me celebrated our engagement. Today I would like to introduce a small hotel post with a corresponding video from this time because this resort is the true paradise.

When you are looking for a luxury resort between the more than 1,000 islands of the Maldives, then you have to visit the Park Hyatt resort on the small island Hadahaa at the Gaafu Alif atoll. The island is just 55 kilometers away from the equator and a true piece of jewelry, the Park Hyatt has 50 villas with a maximum of privacy and a luxury ambience. There are 36 villas with an own entrance to the beach as well as 14 overwater villas with an amazing view on the ocean and a phenomenal sunset. All of them offer the amenities for an incredible stay, especially the open air showers are kind of a real SPA indulgence.
The special feature of the resort is its jungle character being likewise the center and starting point of the Park Hyatt conception. The palms form the inner circle, whereas the beach villas characterize the outer area. Even the service and hospitality are remarkable, due to the small size of the island there results a very pleasant and almost familiar flair. To be honest the island’s activities are limited, it is much more about the experiences on and underwater and of course we had to get an own idea of it: During the guided house reef tour we could spot a swarm of small sharks, the whole underwater world of the Park Hyatt is breathtaking and very impressive. In addition to that we got a very pleasant massage in the beautiful SPA area being divided into several small sections and an own pool for the perfect recreation and relaxation in paradise. Even with regard to dishes and drinks, the hotel leaves nothing to be desired, not only the breakfast and à la carte restaurant open the heart to intense emotions but also the regular BBQ evenings at the beach with regional and international specialities guarantee unforgettable and fantastic moments.
We were allowed to stay four nights on the island and we had really a great time. In the following you can find some pictures as well as a short video for getting a better impression of our great time at the Park Hyatt.

FullSizeRender 47

DE: Bereits vor ein paar Monaten durften wir ein paar Tage auf den Malediven verbringen, wo ich auch von meinem jetzigen Verlobten einen Heiratsantrag bekommen habe. Gerne möchte ich euch heute dazu einen kleinen Hotelbericht inklusive Video vorstellen, da dieses Resort ein wahres Paradies ist.

Wenn sich die über 1.000 Inseln der Malediven nämlich an einem Ort mit Luxus vereinen, dann sicherlich im Park Hyatt Resort auf der kleinen Insel Hadahaa im Gaafu Alif Atoll. Die Insel befindet sich nur ca. 55km nördlich vom Äquator und ist ein wahres Schmuckstück, das Park Hyatt verfügt über 50 Villen, die vor allem Privatsphäre und ein luxuriöses Ambiente bieten. Es gibt 36 Villen auf der Insel mit direktem Zutritt zum Strand, bei den übrigen 14 handelt es sich um Überwasser-Villen, die allesamt über einen eigenen Zugang zum Meer verfügen. Die Villen bieten alle Annehmlichkeiten für einen traumhaften Aufenthalt, vor allem die Freiluft-Duschen sind ein wahrer SPA-Genuss.
Das Besondere an dem Resort ist der Dschungelcharakter der Insel, der gleichzeitig Zentrum und Ausgangspunkt bei der Konzeption vom Park Hyatt darstellt. Die Palmen bilden quasi den inneren Kreis, während die Strandvillen den äußeren Bereich kennzeichnen. Auch der Service und die Gastfreundschaft sind bemerkenswert, gerade durch die geringe Größe der Insel entsteht ein angenehmes und fast schon familiäres Flair. Die Aktivitäten auf der Insel selbst sind ehrlicherweise überschaubar, es geht vor allem um Erlebnisse auf und unter Wasser, wovon wir uns natürlich auch selbst ein Bild machen mussten: Bei der geführten Schnorcheltour durch das inseleigene Riff haben wir sogar einen Schwarm kleiner Haie beobachten können, wobei die gesamte Unterwasserwelt vom Park Hyatt einfach nur wahnsinnig schön und beeindruckend ist. Die Massage im hoteleigenen SPA-Bereich, der in kleine, separate Bereiche aufgeteilt ist und einen eigenen Pool-Bereich bietet, lässt ebenfalls keine Wünsche offen und sorgt für die perfekte Entspannung und Erholung im Paradies. Kulinarisch hat das Park Hyatt ebenfalls einiges zu bieten, nicht nur das Frühstück und à la carte Restaurant lassen das kulinarische Herz höher schlagen, es gibt auch regelmäßig BBQ Abende am Strand, bei denen regionale und internationale Spezialitäten in einer traumhaften Kulisse präsentiert werden.
Wir haben insgesamt vier Nächte auf der Insel verbracht und eine tolle Zeit erleben dürfen. Im Folgenden haben wir einige Bilder von unserem Aufenthalt aufgelistet und auch ein kleines Video aufbereitet, um euch einen noch besseren Eindruck von der Insel und dem Resort zu geben.

Wir sind auf euer Feedback gespannt und hoffen, dass euch die Ergebnisse gefallen. :-)

Aylin   ♥

Park Hyatt Maldives | travel diary | Aylin Koenig

park_hyatt_maldives_2 park_hyatt_maldives park_hyatt_maldives_9

park_hyatt_maldives_6 park_hyatt_maldives_7 park_hyatt_maldives_5

park_hyatt_maldives_8 park_hyatt_maldives_4

Thank you for having us – Park Hyatt Maldives ♥

Photocredit: Tobias Freund
Video Editor: Sinan Marco König

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Iris 14. Juli 2017 at 15:54

    Hammer Blog ! Das Video ist einfach spitze Da wollen wir dieses Jahr auch wieder hin

  • Reply Svenja 15. Juli 2017 at 6:43

    Ich liebe deine Bilder. Sie haben einfach immer eine so tolle Bildsprache und deine Outfits gefallen mir sowieso immer mega gut. Mach weiter so! :)
    Liebe Grüße
    Svenja von lovelysuitcase.de

  • Reply Elif 15. Juli 2017 at 10:02

    Ich liiiiiiebe dieses Video – macht unglaublich viel Lust auf dieses Hotel !!!!
    Tolle Bilder
    Lieben Gruß von Elif

  • Reply Jil 17. Juli 2017 at 12:37

    Wow, das sieht aus wie im Paradies. Wundervolle Eindrücke <3

    Liebste Grüße,
    Jil von JillePille.com

  • Leave a Reply