Travel

Istanbul – my second home and love

5. Oktober 2015
IMG_1590

IMG_1411 KopieIMG_1577 Kopie

Wie soll ich bloß anfangen?! Sicherlich verbinden viele von euch bestimmte Bilder und Vorstellungen mit der Metropole Istanbul oder haben sich selbst schon ein Bild vor Ort machen können. Auch wir werden jedes Mal wieder mit etlichen neuen und alt bekannten Eindrücken konfrontiert und verlieben uns dabei stets aufs Neue in diese unglaubliche Stadt, die sicherlich nicht perfekt ist und einigen vielleicht sogar unheimlich erscheinen mag aber einmal „angekommen“, kann man sich ihrem Flair einfach nicht entziehen. Es war mittlerweile unser fünfter Aufenthalt in Istanbul und es gibt noch immer Plätze und Sehenswürdigkeiten, die wir nicht besucht bzw. besichtigt haben, sodass es sicherlich nicht unser letzter Besuch in dieser chaotischen aber doch liebevollen Stadt war.
Gerne möchte ich euch im Folgenden die Stadt als Fashion-Metropole näher vorstellen und euch von Eindrücken abseits der Touristenpfade berichten, die dem Einen oder Anderen vielleicht noch nicht so bekannt sind und damit die Lust auf einen unvergesslichen Städtetrip zusätzlich steigern. Natürlich sollte bei einem Aufenthalt in dieser Stadt der Besuch großer Sehenswürdigkeiten, wie der Blauen Moschee, Hagia Sophia oder dem Topkapı-Palast nicht fehlen aber mein Fokus soll auf dem neuen und jungen Istanbul mit einem Altersdurchschnitt unter 30 Jahren liegen.

ENG: Where I should start to introduce Istanbul as special place?! Probably all of you have specific images and imaginations in mind, when thinking about this amazing city and I would like to share my impressions with you because we have recently been to Istanbul for the 5th time and we always fall in love again with this charming metropolis.IMG_1592 (1) IMG_6952
Taksim: Dieser Stadtteil auf der europäischen Seite ist definitiv der belebteste und vielfältigste Bereich in Istanbul. Angefangen beim „Taksim Meydani“, dem wohl bekanntesten, öffentlichen Platz der Türkei, zieht sich von hier die „Istiklal Caddesi“ als Fußgängerzone durch den gesamten Stadtteil und bietet 24/7 Entertainment pur. Neben einheimischen Geschäften, Restaurants und Straßenverkäufern, gibt es auch Stores internationaler Marken, wie H&M, Zara und Topshop mit täglichen Öffnungszeiten bis 22 Uhr. ;)
Um sich dem lebhaften Treiben zu entziehen, gibt es eine Vielzahl an Cafés und Bars, in denen bei einem türkischen Tee („Cay“) neue Kraft getankt werden kann. Besonders erwähnenswert sind das „House Café“ sowie das „360 Istanbul“, das als Restaurant, Bar und Lounge in einem futuristischen Penthouse aus Glas untergebracht ist und durch einen Außenbereich im 7. Stock einen Wahnsinnsblick über die ganze Stadt bietet.

Taksim and Grand Bazaar: There are lots of historical and cultural places of interest like the Blue Mosque, Hagia Sophia or the Topkapı Palace, but I would like to deliver insights into the fashion specific hot spots like the „Istiklal Caddesi“ in Taksim and the Grand Bazaar („Kapalı Çarşı“) on the European site as well as the „Bağdat Caddesi“ as famous shopping street on the Asian site of Istanbul. Whereas Taksim has several national and international retailer like H&M, Zara and Topshop, the Grand Bazaar housed more than 3,000k seller for fashion, jewelry or spices and is one of the biggest and oldest covered markets worldwide. Both areas, Taksim and the Grand Bazaar, are highly frequented with locals and tourists likewise, but both areas have so much charm and flair, that every Istanbul stay should be connected with a visit of these places.IMG_1364 IMG_6902 Kopie
Großer Basar („Kapalı Çarşı“): Der Basar liegt ebenfalls auf der europäischen Seite und verläuft parallel zu den großen Sehenswürdigkeiten Topkapı-Palast, Hagia Sophia und Blauer Moschee. Es ist zwar sehr touristisch hier, trotzdem gehört zu jedem Istanbul-Aufenthalt ein Besuch beim „Kapalı Çarşı“. Der Basar beherbergt ca. 3000 Geschäfte und gehört damit zu den größten und ältesten, überdachten Märkten weltweit. Der Basar ist in verschiedene Bereiche unterteilt, wobei Mode, Schmuck und Gewürze den größten Teil ausmachen. Gerade im Bereich Fashion und Accessoires ist es sicherlich weniger die jeweilige Produktqualität, als vielmehr der Charme aus altertümlichen Gemäuern und türkischer Verkaufskunst, die einen Basarbesuch absolut lohnenswert machen. Ich kann daher nur jedem empfehlen sich selbst ein Bild von diesem einzigartigen und vielfältigen Treiben zu machen… Ihr werdet nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. ;)IMG_1391 Kopie IMG_1394 Kopie IMG_1417 IMG_1569 Kopie IMG_1590
Nişantaşı: Ebenfalls auf der europäischen Seite, oberhalb von Taksim gelegen, befindet sich dieser kleine aber feine Stadtteil, der das Fashion-Herz höher schlagen lässt. Abseits der Menschenmassen aber dennoch zentral gelegen, kann hier bei bekannten Designern, wie Chanel, Louis Vuitton und Co. geshoppt werden und das Schöne daran ist, dass es hier häufig noch Taschen und Schuhe gibt, die in Deutschland bereits ausverkauft sind. :)

Nişantaşı and shopping malls: Next to Taksim on European side, there is the small, but elegant quarter „Nişantaşı“ with diverse luxury labels like Chanel or Louis Vuitton. Worthwhile emphasising is the fact, there are clothes and accessory available, that are sold out in Germany.
In addition to that there are overall four mentionable shopping malls with great shopping opportunities: Istinye Park, Kanyon, Zorlu Center as well as the Cevahir Shopping Mall as second biggest shopping center in whole Europe. Especially the Istinye Park is an amazing shopping place with almost all well-known designer brands on the rooftop. I have used this circumstance for a gift on my own in terms of a silk scarf from Burberry – you can find further information to the silk scarf within my last post.IMG_1359 Kopie IMG_6824 IMG_6921
Einkaufszentren: Auf der europäischen Seite gibt es vier große Einkaufszentren, in denen ihr nach Lust und Laune shoppen könnt: Istinye Park, Kanyon, Zorlu Center und die Cevahir Shopping Mall als zweitgrößtes Einkaufszentrum Europas. Mir hat es vor allem der Istinye Park besonders angetan, auf dessen Dach alle bekannten Designer mit einem eigenen Store vertreten sind. Hier habe ich mir auch bei Burberry ein eigenes, kleines Geschenk in Form eines Seidentuchs gemacht und dieses kurzerhand umfunktioniert – in meinem letzten Outfit-Post könnt ihr hierzu mehr erfahren. :)IMG_1435 IMG_1453 Kopie IMG_6925
Bağdat Caddesi: Diese bekannte Straße verläuft im asiatischen Teil Istanbuls, sie kann von der Wichtigkeit her als asiatisches Gegenstück zur „Istiklal Caddesi“ in Taksim verstanden werden. Die Hauptstraße führt an vornehmen Wohngebieten entlang und ist umgeben von zahlreichen Kaufhäusern, Modegeschäften sowie nationalen und internationalen Restaurants. Hier ist es auf jeden Fall weniger touristisch aber an schönen Tagen genauso lebhaft, wie auf der europäischen Seite, getreu dem Motto: Sehen und gesehen werden! ;)

Bağdat Caddesi: One of the most famous streets on the Asian side of Istanbul and kind of pendant to the „Istiklal Caddesi“ in Taksim, there are international department and fashion stores as well as local and international restaurants with delicate food. This shopping street is less touristic but one motto applies definitely to this street: „See and be seen“.

IMG_1649
Sonstiges: Zu jedem Istanbul-Besuch gehört eine Fahrt mit der Fähre, da es keinen besseren und günstigeren Blick auf beide Seiten dieser faszinierenden Stadt gibt. Zu den kulinarischen Genüssen gehören neben türkischem Tee („Cay“), auch das einheimische Eis („Dondurma“), festkochende Kartoffeln („Kumpir“) und das ringförmige Hefeteiggebäck („Simit“).
Ich könnte euch noch so viel mehr über diese tolle Stadt berichten aber das würde einfach den Rahmen sprengen. Wenn ihr Großstädte mögt und bereit seid euch auf andere Kulturen einzulassen, dann seid ihr hier genau richtig. Es gibt viele junge Leute, die im Sommer freizügig rumlaufen, mit Handys am Tisch sitzen, Selfies machen und immer eine große Lebensfreude ausstrahlen – lasst euch anstecken.

Miscellaneous: Everyone should take the ferry in order to get one of the best and cheapest views on both sides of Istanbul. Furthermore there are several culinary delights like Turkish tea („Cay“), domestic ice („Dondurma“), waxy potatoes („Kumpir“) and annular yeast dough pastry („Simit“).
There is so much more I can tell about, but this would go beyond the scope. Should you like big cities and other cultures, you have to visit this amazing city. The average age in Istanbul is under 30, young people dressing themselves generous, they’re using mobile phones and social media channels very intensive and have a really positive attitude – let’s go!

Greetings, Aylin

IMG_6918 KopieIMG_1530 Kopie

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Caterina 6. Oktober 2015 at 14:56

    Super schöne Bilder. Ich muss unbedingt auch mal nach Istanbul. Sieht toll aus.

    LG Caterina

    http://caterinasblog.com

    • Reply Aylin König 7. Oktober 2015 at 13:42

      Hallo liebe Catarina,

      jaaaaa unbedingt musst du mal nach Istanbul. Sag´ unbedingt bescheid wie es dir gefallen hat. <3

      Liebst
      Aylin

  • Reply Verena 6. Oktober 2015 at 18:03

    Ein toller Post! Ich war neulich auch in Istanbul und schreibe gerade mein Travel diary darüber und es toll zu lesen, dass ich anscheinend Istanbul ebenso genossen habe wie jemand der sich dort besser auskennt. Neben den typischen Touri Sachen haben wir uns total auf das Leben dort eingelassen und nettesten Leute getroffen. Wir sind zum Beispiel immer eher dort Essen gegangen wo nur Einheimische saßen und keine Touristen und hatte immer das leckerste Essen und tolle Gesellschaft! Istanbul war einfach großartig!! Liebe Grüße, Verena

    http://www.somehappyshoes.blogspot.de

    • Reply Aylin König 7. Oktober 2015 at 13:41

      Hallo liebe Verena,

      vielen Dank für dein positives Feedback. Mich freut es sehr, dass Istanbul dir so gut gefallen hat und du noch einen Beitrag verfassen wirst. Für mich sit diese Stadt so magisch und hat soooo viele Unterschiedliche Sachen zu bieten – traumhaft.

      Liebste Grüße

      Aylin

  • Reply naz 25. Januar 2017 at 3:08

    are you turkish cause your name is turkish name

  • Leave a Reply